ChemicalViagra Formel100mg
Viagra Bestellen
Lesen Sie Mehr
Viagra Generika
Lesen Sie Mehr
Viagra Wirkung
Lesen Sie Mehr
Nebenwirkungen
Lesen Sie Mehr

Viagra Kaufen

Viagra kaufen ist der erste Schritt, der man für die Problemlösung der erektilen Dysfunktion machen kann. Unsere Webseite kann Ihnen anbieten, sowohl die Markenpräparate, als auch Generika, die die Zertifizierung und klinische Tests vollständig durchmachten, zu kaufen. Die Abweichung von der Bestandteile der originellen Handelsmarke trifft 7% unter der Bedingung der gleichen Dosis nicht über. Wir bieten auch neuere Formen der Erzeugung mit reduzierten Risiken der Nebenwirkungen an, schnell auflösbar und in geleeartiger Form. Diese auflösbare Form von Sildenafil hat schnellere Resorption, also wirkt viel schneller. Wenn Sie Viagra kaufen wollen und enttäuscht werden, empfehlen wir Ihnen, die Mechanismen und die Prinzipien der Einwirkung auf den Organismus zu erkennen. Gesondert wird Viagra ohne Hilfe von Ihrem Partner nicht wirken!

Erektile Dysfunktion: Problem und Lösungswege.

Erektionsstörung oder erektile Dysfunktion ist allgemeine und multifaktorielle Erkrankung bei den Männern, die die Lebensqualität wesentlich verschlimmert. Zu den Risikofaktoren des Entstehens der Erektionsstörung gehören:

  • das Alter 40–70 Jahre;
  • Rauchen;
  • Adiposität;
  • Stress;
  • Trauma (des Rückenmarks, des kleinen Beckens, der Prostata).

Nach veröffentlichten Statistiken, die infolge der weltweiten epidemiologischen Forschungen bekommen sind, leiden von 30% bis 50% der Männer an Erektionsstörung. Dabei hat das Problem in 20% der Fälle psychologische Ursachen.Wir bieten den Kunden an, Viagra preiswert direkt beim Hersteller zu kaufen.

Die Synthese von Sildenafil hat einen Einbruch in der Behandlung dieser Pathologie vollbracht. Im XXI. Jahrhundert kann man Viagra kaufen und das Problem der Erektionsstörung entscheiden.

Sildenafil wirkt wie Muskelrelaxans der glatten Muskulatur dank der Verstärkung des Effektes des Stickoxides.

Die Produktivität und die Sicherheit wurden von einer ganzen Reihe der klinischen Tests bestätigt.

Die Verbreitung der erektilen Dysfunktion ist genug hoch. Nehmen wir an, dass nur in den USA die Zahl der Männer, die an dieser Erkrankung leiden, erreicht 10-20 Millionen. Im Laufe des Studiums der pathologischen Physiologie der Erektionsstörung wurde es festgestellt, dass ungenügende Erzeugung des Stickoxides (NO) von den Nervenenden des Penis oder Gefäßendothel ein Grund der Impotenz sein kann.

In der Regel, sollen bejahrte Männer meistens Viagra kaufen. Die Mehrheit der Patienten leidet an den chronischen Erkrankungen des Herz-Kreislauf, Inkretsystems-hypertonische Krankheit, Atherosklerose, Zuckerkrankheit von Typ 1 und Typ 2.

Deshalb soll das ideale Arzneimittel für die Behandlung der erektilen Dysfunktionen die Effektivität, die Sicherheit, die Leichtigkeit in der Anwendung und die Fassbarkeit vereinigen.

Als Monotherapie der Impotenz wurden intrakavernöse Injektionen von Papaverin ursprünglich verwendet. Aber infolge der Nebenwirkungen, solcher wie Priapismus und Fibrose der Schwellkörper, wurde die Nutzung der myotropen Spasmolytika beendet. Später wurden die Kombinationen von Papaverin und Phentolaminum verwendet. Jedoch leistete die Behandlung den gebührenden Effekt nicht.

Viagra: Wirkungsmechanismus.

Sildenafil wurde von der Gesellschaft Pfizer im März 1998 angeboten. Die Gesellschaft hat ihre Erfindung erfolgreich geprüft und hat es auf den Markt geworfen, und jetzt kann man in einer beliebigen Apotheke Viagra kaufen oder online bestellen. Das Arzneimittel vergrößert muskelentspannene Wirkung NO - des Stickoxides, und Erektion beginnt infolge der Befreiung des gasförmigen Stoffes - des Distickstoffmonoxids-während der sexuellen Stimulierung. Das Distickstoffmonoxid aktiviert seinerseits das Guanylatzyklazenzym. Die weitere Kette schließt die Erhöhung des Niveaus des cyclischen Guanosinmonophosphats (cGMP) ein. Ein Ergebnis der biochemischen Reaktion ist der Blutzustrom in den Schwellkörpern.

Viagra wirkt indirekt: sie beeinflusst auf isoliert Schwellkörper nicht. Der Wirkungsmechanismus nimmt die Inhibition des Phosphodiesterasenenzyms V auf, die den Zerfall des cyclischen Guanosinmonophosphats cGMP in den Schwellkörpern gewährleistet.

Zum Unterschied von den Präparaten, die für die Behandlung der Impotenz früher verwendet wurden, wirkt Sildenafil ausschließlich als Antwort auf sexuelle Stimulierung. Diese Tatsache muss man berücksichtigen, bevor man Viagra kaufen wird.

Für die Männer wird das Präparat Viagra Generikum angeboten - der Verkauf wird schnell aufgegeben. In den Forschungen in vitro wurde die Selektivität, das heißt die Selektivität der Wirkung gerade auf PDE V bewiesen. Der Effekt auf jede bekannten Typen von Phosphodiesterasen ist viel niedriger. Zum Beispiel ist die Wirkung auf PDE I um 80 Male schwächer, und auf die Fermente II, III und IV Typen - um 1000 Male.

Das Präparat sperrt PDE III um 4000 Male schwächer, als PDE V. Mit Rücksicht darauf, dass Phosphodiesterase III an der Kontrolle der Herzmuskelkontraktilität teilnimmt, gewinnt die Selektivität der Einwirkung von Sildenafil die große Bedeutung.

Relativ niedrige Selektivität in Bezug auf Phosphodiesterase VI, die sich in der Netzhaut befindet, erklärt die Nebenwirkungen, die mit der Farbensehstörung verbunden sind. Die Wahrscheinlichkeit des Entstehens der Sehstörungen vergrößert sich bei der Erreichung der Spitzenkonzentrationen des Präparates im Blutplasma. Die Einnahme von Sildenafil (Viagra) in den therapeutischen Dosen ruft die Senkung der Sehschärfe oder der Veränderung der Parameter des Augendrucks nicht herbei.

Neben der Hochkonzentration in den Schwellkörpern des Penis enthält sich PDE V auch in anderen Bindegeweben. Insbesondere gehören zu den Gefäß - und glatten Viszeralmuskeln, Skelettmuskel, sowie Thrombozyts. Also ist es möglich im Beisein von Sildenafil die Verstärkung der antiaggregierenden, antithrombotischen und gefäßerweienrnden Wirkung des Distickstoffmonoxids.

Vorher Sie Viagra kaufen und seine Einnahme beginnen, machen Sie sich mit den Besonderheiten seines Metabolismus im Organismus bekannt.

Pharmakokinetik.

Nach der peroralen Anwendung ist die Saugfähigkeit genug schnell. Die absolute Biofassbarkeit erreicht 40%. Die Periode, notwendige für die Erreichung der Spitzenkonzentration (maximale Konzentration) im Blutplasma (Т max) nach der Einnahme nüchtern bewegt sich zwischen 30 und 120 Minuten. Jedoch trägt der Konsum mit der Nahrung der großen Fettmenge zur Vergrößerung der Periode Т max durchschnittlich für 60 Minuten und zur Senkung der Wirkstoffkonzentration im Plasma auf 29% bei.

Aus der klinischen Sicht ist optimale Variante der Einnahme des Arzneimittels auf nüchternen Magen. Deshalb vorher Sie Viagra kaufen, sollen Sie ihre Ration bewerten und je nach ihren Besonderheiten die Zeit der Einnahme planen.

Viagra wird hauptsächlich in der Leber metabolisiert und im aktiven Metabolit umgebildet, dessen Eigenschaften den Eigenschaften des Moleküls von Sildenafil ähnlich sind. Großes Metabolit wird UK–103,320 genannt. Seine Konzentrationen im Plasma erreichen 40% in Bezug auf den Wirkstoff. Pharmakologischer Effekt ist auf 20% durch die Aktivität des Metabolit Viagras UK–103,320 bedingt.

Es ist bekannt, dass UK–103,320 PDE V um 2.5 Male schwächer, als den Ausgangswirkstoff bremst. Die Periode des Halbzerfalles sowohl Viagras, als auch seines Hauptmetabolits bildet durchschnittlich 4 Stunden. Etwa 96% von Sildenafil und UK–103,320 verbinden sich umkehrbar mit den Plasmaeiweißen. Es bestimmt die Fassbarkeit des freien aktiven Präparates und die Möglichkeit der Inhibition des Zielferments der glatten Muskulatur.

Wird in Form des Metabolits in höherem Grad mit Kot ausgeschieden. Kleine Mengen entstehen in den Nieren und werden mit dem Urin nach außen geleitet. Die Ausschneidungszeit ist 20-24 Stunden.

Unsere Partner
Viagra Kaufen

Häufig gestellte Fragen

Man sagt, dass es nicht wünschenswert ist, Viagra zusammen mit den alkoholischen Getränken einzunehmen. Ist es wahr?

Klinische Tests, die von der Produzentgesellschaft durchgeführt wurden, haben das Alkoholeinflussfehlen auf die Saugfähigkeit und Verteilung von Sildenafil gezeigt. Jedoch erhöht sich bei der Erreichung einer bestimmten Konzentration des Äthylalkohols im Blut die Wahrscheinlichkeit der Wirkungsverstärkung des drucksenkenden Effektes des Präparates. Der Schwellenwert beträgt 0,08%. Bei der Konzentration 0,06-0,08% im Blut beim Menschen entsteht die Enthemmung, steigt die Gesprächigkeit, verringert sich die Selbstkontrolle. Ich merke mir, dass beim Alkoholspiegel höher als 0,1% die Arbeit des Gleichgewichtsorgans sich verletzt, und es wirkt sich sofort auf den Gang aus.

Erhöht das Präparat Libido und beeinflusst die Helligkeit der Beziehungen? Oder verbreitet sich seine Wirkung nur auf die Erektionsstützung?

Die Präparate Viagra und andere Wirkstoffe aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer (zum Beispiel, Cialis, Levitra und andere) gewährleisten die Erektion, die dem normalen gesunden Menschen für vollwertiges Geschlechtsakt nötig ist. Auf die übrigen Aspekte des sexuellen Lebens - der Geschlechtstrieb, die Helligkeit der sexuellen Emotionen und andere - beeinflussen diese Arzneimittel nicht.